Ligurien

Ligurien

Ligurien erstreckt sich im Nordwesten halbmondförmig um den Golf von Genua. Es reicht somit von den Alpen in Osten bis zum Appenin im Westen. Hauptort Liguriens ist das ziemlich mittig liegende Genua mit seinem großen Seehafen. Die Gegend erinnert sehr stark an den Ausblick aus einer Ferienwohnung Kroatien. Westlich Genuas liegen die Riviera di Ponente und die Riviera die Fiori, besser bekannt als Blumenriviera. Hauptorte dieser Urlaubsregionen Italiens sind das noble San Remo und Finale Ligure. Die Halbinsel Portofino ist ebenfalls sehr beliebt. Ein Urlaub in Portofino gilt bei den Urlaubern als sehr attraktiv.
Östlich von Genua beginnt die Riviera di Levante, zu welcher auch der kleine Abschnitt namens Cinque Terre gehört. Die meist besuchten Orte dieses Küstenabschnittes sind Portofino und Rapallo.
Die Landschaft Liguriens wird durch schmale Küstenabschnitte, die kaum mehr als zwei bis drei Kilometer Breite erreichen, und direkt dahinter steil aufragende Küstengebirge bestimmt.
Für den Badeurlaub bieten sich eine Vielzahl von privaten, und daher auch kostenpflichtigen Badeanstalten an. Jedoch gibt es auch viele schöne, frei zugängliche Bademöglichkeiten für den Badeurlaub in Italien. Auch Wanderer finden hier, im gebirgigen Hinterland sehr gute Möglichkeiten Ihren Wanderurlaub in Ligurien zu verbringen. Bevorzugte Unterkunftsarten sind Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in kleinen Dörfern, die abseits vom Trubel des Massentourismus liegen. Wem der Sinn nach Kultur steht, dem sei an dieser Stelle noch Genua empfohlen, die Kulturmetropole dieser Region Italiens.